Rückkehr der Reptilien

Croc_Landscape

Krokodile wieder in Hannover

1991 verschwanden die letzten Krokodile aus den Tierparks der Region Hannover. Mitte April 2012 kehren sie endlich zurück und werden den Regenwald im SEA LIFE Hannover mit gefährlichem Leben füllen.

Die Arbeiten im SEA LIFE Hannover laufen auf Hochtouren, denn Mitte April sollen die hochaggressiven Kuba-Krokodile in den Regenwald des SEA LIFE Hannovers einziehen. Für dieses Projekt und den Schutz dieser Tiere investiert das SEA LIFE Hannover mehr als eine halbe Million Euro. Nirgends wird man diesen Reptilien so nah sein können wie im hannoverschen Regenwald. Denn das Highlight der neuen Ausstellung ist eine Krokodil-Brücke, die vollständig aus Glas besteht und direkt durch das Gehege der Jäger führt. „Der Croc-Walk ist absolut einzigartig. Die Krokodile schwimmen lediglich getrennt durch eine Glasscheibe in gefährlicher Nähe direkt unter den Besuchern“, berichtet Dirk Neidhart, General Manager im SEA LIFE Hannover.

Croc_Text

Heute gibt es weltweit nicht mehr als 23 Krokodil-Arten. Die Kuba-Krokodile gehören zu den seltensten Arten und sind stark gefährdet. Ihr natürlicher Lebensraum begrenzt sich auf das kubanische Zapata-Sumpfgebiet. Hier leben nur noch rund 3.000 Exemplare.

Der gesamte Zapata-Sumpf ist als UNESCO-Biosphärenreservat ausgewiesen und in fünf Teilbereichen zu einem nationalen Naturschutzgebiet erklärt worden. „Kuba-Krokodile stehen auf der Roten Liste der IUCN, das heißt, sie gelten als vom Aussterben bedroht. SEA LIFE hilft diesen faszinierenden Reptilien wieder eine Zukunft zu bieten“, erklärt Dirk Neidhart. Und für dieses Ziel ist kein Aufwand zu groß.


Online buchen& bis zu 40% sparen!

Öffnungszeiten

Täglich:
ab 10.00 Uhr
Details:
auf Unterseite


NEWSLETTER

Neuigkeiten, Events und Angebote

Jetzt Anmelden »
Besuchen Sie uns auf
Flickr
YouTube
Facebook