Sehenswürdigkeiten

Konstanz ist ein beliebtes Ausflugsziel und lädt mit seinen Sehenswürdigkeiten zum Sightseeing ein. Hier haben wir eine kleine Liste von Attraktionen in Konstanz und Umgebung für Sie zusammengestellt, die sich für Ausflüge anbieten:

Blumeninsel Mainau

Die Mainau ist die drittgrößte Insel im Bodensee und hat eine Fläche von ca. 45 Hektar. Sie befindet sich im Überlinger See, dem nordwestlichen Teil des Bodensees, und ist über eine Brücke zu erreichen. Die Insel gehört zum Stadtteil Litzelstetten-Mainau und befindet sich im Besitz der schwedischstämmigen Adelsfamilie Bernadotte.

Wegen ihrer überaus reichen subtropischen Vegetation wird die Mainau auch als Blumeninsel bezeichnet. Bedingt durch das günstige Klima wachsen Palmen und andere mediterrane Pflanzen. Herzstück der Blumeninsel ist neben den historischen Gebäuden das von Großherzog Friedrich I. ab 1856 angelegte parkähnliche Arboretum mit seinen Hunderten verschiedenen Arten Laub- und Nadelgehölzen.

Die Mainau verfügt über einen eigenen Schiffsanleger.

SEA LIFE Konstanz

Kinder mit Quallen

Seit über zwölf Jahren fasziniert das SEA LIFE Konstanz mit seiner Vielfalt und Schönheit seine Besucher.

Hier können Sie die Vielzahl und den Artenreichtum der faszinierenden Unterwasserwelt kennen lernen und eine atemberaubende Reise entlang des Rheins erleben. Diese beginnt in den Gletschern der Alpen, geht durch den Bodensee, quer durch Deutschland, hinaus in die Tiefen der Nordsee und hinein in die bunte Welt des Roten Meeres. Das SEA LIFE Konstanz ist das erste Großaquarium in Deutschland, das Pinguine beheimatet. Begeben Sie sich auf eine abenteuerliche Expedition in die Antarktis. Beobachten Sie die drolligen Frackträger mit ihrem watschelnden Gang in ihrer eisigen Umgebung. Und in der diesjährigen Sonderausstellung „Quallenzauber“ können Sie die umwerfende Schönheit und Vielfalt dieser Tiere aus nächster Nähe erleben.

Die Anfahrt zum SEA LIFE Konstanz ist auch mit dem Schiff möglich: Nutzen Sie die Bodenseeschiffsbetriebe oder den Katamaran nach Konstanz. Der Fußweg zum SEA LIFE beträgt dann nur 5 Minuten.

Schifffahrt Bodensee

Eine Schifffahrt auf dem Bodensee ist eine weitere Attraktion. Hier gibt es zahlreiche Angebote angefangen vom Katamaran, über Fähren bis hin zum Schaufelraddampfer. Neben Kurs- und Ausflugsfahrten gibt es auch Angebote von Programm- und Charterfahrten. Die Schiffe bieten zudem die Möglichkeit zu den vielen Sehenswürdigkeiten der Bodenseeregion zu gelangen.

Imperia

Die Imperia ist eine Statue im Hafen von Konstanz. Sie wurde von dem Bildhauer Peter Lenk erschaffen und 1993 aufgestellt. Die Figur ist aus Beton, neun Meter hoch und 18 Tonnen schwer. Sie dreht sich innerhalb von vier Minuten einmal um die eigene Achse. Die Statue erinnert an das Konzil von Konstanz und stellt eine üppige Kurtisane dar.

Bismarckturm

Der Bismarckturm in Konstanz befindet sich auf dem Raiteberg und hat eine Höhe von 22,8 m. Er wurde zu Ehren Otto von Bismarcks errichtet und sollte in Konstanz ein weithin sichtbares Grenzmonument bilden. Bis 1944/45 entzündete man dort jährlich zu Bismarcks Geburtstag.

Rathaus

Das Rathaus besteht aus dem im ehemaligen Zunfthaus der Leinweber und dem dahinter gelegenen Haus „Zum Thurgau“. Die Fassade der Sehenswürdigkeit wurde 1593 im venezianischen Renaissance-Stil umgebaut. An der Front finden sich Fresken, die Szenen und Personen der Stadtgeschichte darstellen. Der im Renaissancestil dekorierte Innenhof sowie die Wandbilder des erstens Stocks sind sehenswert.

Konzilgebäude

Das Konzilgebäude ist eine Sehenswürdigkeit an der Uferlinie des Bodensees. Der dreigeschossige Steinbau wurde als Warenlager für Händler errichtet, um den Handel vor allem mit den italienischen Städten zu fördern. Der Bau begann im März 1388. Das Gebäude diente fast 500 Jahre lang als Umschlagplatz für Waren am Konstanzer Hafen.

Während des Konstanzer Konzils fand im Jahr 1417 das Konklave zur Wahl des Papstes in diesem Gebäude statt. Deshalb bürgerte sich im 19. Jahrhundert die Bezeichnung "Conciliumsgebäude" ein. Inzwischen wird das Bauwerk auch einfach "Konzil" genannt. Es ist einer der größten erhaltenen mittelalterlichen Profanbauten und wird mittlerweile als Festsaal, Restaurant und Kongresszentrum genutzt.

Münster

Das Konstanzer Münster (Münster Unserer Lieben Frau) ist eine ehemalige Bischofskirche. Das Münster war für gut zwölf Jahrhunderte die Kathedrale der Bischöfe von Konstanz und diente als Sitzungssaal des Konzils von Konstanz. Nach Aufhebung des Bistums wird das Münster als katholische Pfarrkirche genutzt.

Bei dem Münster handelt sich um eine der größten romanischen Kirchen Deutschlands. Die dreischiffige Säulenbasilika hat einen kreuzförmigem Grundriss und wurde im Jahr 1089 geweiht. Die Kirchenausstattung ist nur partiell erhalten. Als höchstes Gebäude der Altstadt prägt die Sehenswürdigkeit mit ihren markanten Umriss das Stadtbild.

Schnetztor

Konstanz war im späten Mittelalter von einer Stadtmauer umgeben. Das im 14. Jahrhundert errichtete Schnetztor ist das Stadttor an der Hauptstraße nach Süden. Das Baudenkmal ist eine Touristenattraktion und Sehenswürdigkeit.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen (bspw. Aquarium Berlin) in anderen Städten:
- Sehenswürdigkeiten München
- Sightseeing Oberhausen
- Speyer: Sehenswürdigkeiten

Online buchen & bis zu 40% sparen!

Öffnungszeiten

Täglich:
ab 10.00 Uhr
Details:
auf Unterseite


NEWSLETTER

Neuigkeiten, Events und Angebote

Jetzt Anmelden »
Besuchen Sie uns auf
Flickr
YouTube
Facebook