Pate für den Petersfisch "Peter"

Peterfisch Patenschaft

28.06.2013: Kirchlicher Besuch im SEA LIFE Speyer: Domkapitular Peter Schappert wird stellvertretend für das Speyerer Domkapitel Pate des Petersfisches.

Peterfisch Patenschaft Urkunde

Welche Verbindung besteht zwischen dem Petersfisch im SEA LIFE Aquarium am Yachthafen und der katholischen Kirche, die in der Stadt durch den bedeutenden Speyerer Dom vertreten ist?
Der besondere Fisch selbst gibt darauf die Antwort, die eventuell nicht jeder Besucher beider beliebter Ausflugsziele auf Anhieb gewusst hätte. Der Petersfisch verdankt seinen Namen einem Wunder Jesus, das im Matthäus-Evangelium (Kapitel 17, 24-27) überliefert wurde: Jesus beauftragte den Apostel Petrus am See Genezareth damit, einen Fisch zu fangen und dessen Maul zu öffnen. Darin fand Petrus ein Geldstück zur Bezahlung der Steuern für beide.

Peterfisch Patenschaft

Auch heute noch ist ein kreisrunder, gelblich-weiß umrandeter Fleck hinter den Kiemen das Haupterkennungsmerkmal des Peterfisches. Domkustos Peter Schappert, der zudem Namensvetter des Petersfisches ist, wurde neugierig auf den besonderen Wasserbewohner im SEA LIFE Speyer und wurde am 28.06.2013 stellvertretend für das Speyerer Domkapitel Pate von Peter.

Im Mittelmeerraum trägt der grün-gelbliche, unregelmäßig gefleckte Fisch auch den Namen St. Petersfisch oder Saint Pierre. Der im SEA LIFE Speyer liebevoll „Peter“ genannte Meeresbewohner ist mit 30 cm Länge und einem Gewicht von rund einem Kilogramm ein besonders prachtvolles Exemplar seiner Art.

„Es ist uns eine große Ehre, dass Domkapitular Peter Schappert, Kustos des Speyerer Domes zu Besuch gekommen ist um Pate unseres Petersfisches zu werden.“, freut sich Paul Mair, Operations Manager des SEA LIFE Speyer. „Jetzt haben wir eine direkte Verbindung zum Dom, der sich nur wenige Meter von uns entfernt befindet.“

Bei der Fütterung des beeindruckenden Tieres mit dem großen Maul und den langen Stachelstrahlen am Rücken verfolgte Peter Schappert live, wie dem Fisch zur Feier des Tages seine Lieblingsspeise, Sardinen und klein geschnittener Tintenfisch, serviert wurde. Vor diesem Hintergrund ließ er es sich nicht nehmen, die Bibelstelle, die dem Petersfisch seinen Namen gab, theologisch zu deuten: „Die Geschichte erzählt davon, dass Gott für uns sorgt und zum richtigen Moment das bereit hält, was wir brauchen,“ so der Domkustos.

Eine Tafel am Becken des Petersfisches macht seit heute auf die besondere Verbindung des Peterfisches mit der nahen Domkirche aufmerksam. Ein kleiner Sandsteindom im Becken illustriert zusätzlich die Verbindung zwischen dem Petersfisch und seinem Paten.
Seit 2009 ist Domkapitular Peter Schappert mit dem Amt des Domkustos, betraut. Dass es den Petersfisch im SEA LIFE, nur wenige Meter durch den Domgarten getrennt, gibt, ist für ihn ein guter Anlass zur Verknüpfung mit dem „Nachbarn“ in dessen 10. Jubiläumsjahr. Weitere Sehenswürdigkeiten in Speyer >

Übrigens: Der Petersfisch ist ein Jäger und wird auch Heringskönig genannt, da er in freier Wildbahn stetig seiner Hauptnahrungsquelle, den Heringsschwärmen, hinterher schwimmt.

Im SEA LIFE Speyer, das dieses Jahr seinen 10. Geburtstag feiert, gibt es neben dem Petersfisch noch mehr als 3.000 weitere farbenprächtige Wasserbewohner in über 40 Becken zu entdecken. Die anmutig durch das Wasser gleitende Meeresschildkröte Marty, acht Schwarzspitzen-Riffhaie, süße Seepferdchen und verspielte Rochen sind die Publikumslieblinge bei der Reise durch die faszinierende Unterwasserwelt.

Tickets kaufen »


Online buchen& 40% sparen!

Öffnungszeiten

Täglich:
ab 10.00 Uhr
Details
auf Unterseite


NEWSLETTER

Neuigkeiten, Events und Angebote

Jetzt Anmelden »
Besuchen Sie uns auf
Flickr
YouTube
Facebook