Steckbrief: Pfeilgiftfrosch

Die niedlichen und knallbunten Pfeilgiftfrösche sind nicht so lieb wie sie aussehen - sie zählen zu den giftigsten Tieren der Welt. Im SEA LIFE Konstanz gibt es eine besondere Art des Pfeilgiftfrosches zu sehen: den Schrecklichen Pfeilgiftfrosch.


Der Schreckliche Pfeilgiftfrosch ist eines der tödlichsten Tiere der Welt und der giftigste Frosch überhaupt. Indigene Regenwaldvölker benutzen sein Gift für Giftpfeile, was zu dem Namen "Pfeilgiftfrosch" führte. Der Pfeilgiftfrosch wird auch Baumsteigerfrosch oder Farbfrosch genannt. Es gibt über 200 verschiedene Arten von Pfeilgiftfröschen, die sich durch verschiedene Farben und Farbmuster unterscheiden. Trotz der Bezeichnung „Pfeilgiftfrosch" sind im Wesentlichen nur drei Arten der Gattung Phyllobates für den Mensch tödlich.

 

 

Nicht alle Stoffe, die von ihnen durch ihre Hautdrüsen ausgeschieden werden, sind tödliche Nervengifte. Die giftigen Substanzen auf der Haut schützen die Frösche vor Krankheitserregern und Fressfeinden. Die Konstanzer Dschungelbewohner sind jedoch Nachzuchten und durch ihre Nahrung nicht mehr richtig giftig.

 

Besonders interessant sind auch das Werbe- und Balzverhalten des Pfeilgiftfrosches mit Tänzen, Ringkämpfen und Rufduellen, sowie seine unterschiedlich entwickelten Fortpflanzungsstrategien. Nach der Paarung trägt das Männchen die Eier manchmal auf dem Rücken zum Wasser.

 

Mach dir selbst ein Bild von unseren Schrecklichen Pfeilgiftfröschen im SEA LIFE Konstanz.