Erhalten,
Retten,
Schützen

Projekt: Cyanid freie Meere

Der illegale Fischfang mit Cyanid hat große Teile der Korallenriffe, vom tropischen Pazifik bis zu den Küsten Ostafrikas, zerstört. Das Gift wird in die Korallen gespritzt, um Fische, die dort leben, zu betäuben. So machen skrupellose Fischer in diesen Meeresgebieten größeren und schnelleren Profit. Die Auswirkungen auf das Riff sind verheerend. Die meisten Fische, die so gefangen werden, sterben, bevor die Boote den Hafen erreichen. Das Risiko für die Fischer, die mit diesem Gift arbeiten, ist erheblich. Dennoch wird diese Art des Fischfangs weiter betrieben. SEA LIFE ist stolz, ein bahnbrechendes Projekt zu leiten, das es sich zum Ziel gesetzt hat, diese vernichtende und gefährliche Vorgehensweise abzuschaffen.

Zum ersten Mal konnte an der Universität Aveiro in Portugal ein Test entwickelt und durchgeführt werden, der es erlaubt, Fische auf Cyanid zu testen, ohne sie zu töten und zu sezieren. Weltweit haben unsere SEA LIFE Aquarien und Rettungsstationen begonnen, diesen Test auf neu erworbene Fischbestände anzuwenden. Diese einfache Feldstudie soll der Universität helfen, einen Cyanid-Test zu entwickeln, der überall schnell und einfach durchgeführt werden kann.

wow fakt

Eine Vergiftung mit Cyanid kann beim Menschen schwere gesundheitliche Beschwerden auslösen und sogar zum Tod führen.

wow fakt

Cyanid zerstört Korallenriffe.

wow fakt

Fischen mit Cyanid ist illegal.

wow fakt

Eine Vergiftung mit Cyanid kann beim Menschen schwere gesundheitliche Beschwerden auslösen und sogar zum Tod führen.

Show previous slide
Show next slide

wow fakt

Eine Vergiftung mit Cyanid kann beim Menschen schwere gesundheitliche Beschwerden auslösen und sogar zum Tod führen.

Show previous slide
Show next slide

wow fakt

Cyanid zerstört Korallenriffe.

Show previous slide
Show next slide

wow fakt

Cyanid zerstört Korallenriffe.

Show previous slide
Show next slide

wow fakt

Fischen mit Cyanid ist illegal.

Show previous slide
Show next slide

wow fakt

Fischen mit Cyanid ist illegal.

Show previous slide
Show next slide