Regionale Projekte
AquaDom & SEA LIFE Berlin

Der Schutz der Meere und deren Bewohner

AQUADOM & SEA LIFE BERLIN GIBT DER HEIMISCHEN NATUR ZURÜCK, WAS MENSCHEN IHR EINST NAHMEN.

Der Schutz der Meere und deren Bewohner ist schon immer ein großes Anliegen der SEA LIFE Aquarien und tief verwurzelt in unserer Unternehmensphilosophie. Ob die Aufzucht von vom Aussterben bedrohten Seepferdchen, die Rettung von Seehunden und anderen Meerestieren, regionalen Schutzprojekten oder aktiven Umweltschutzkampagnen – die Arbeit des AquaDom & SEA LIFE Berlin im Bereich Umweltschutz ist umfassend. 

 

Kleiner Fisch – Große Zukunft

Das SEA LIFE® Berlin gibt der heimischen Natur zurück, was Menschen ihr einst nahmen

Im 18 Jahrhundert haben wir Menschen sie, ohne es zu merken, aus ihrer Brandenburger Heimat fast vertrieben: Die Elritze!

Um diese verloren geglaubte Art wieder in ihrer Heimat anzusiedeln, entnahm das SEA LIFE® Berlin im Mai 2014 ca. 100 Elritzen aus den Gewässern bei Perleberg, gab ihnen ein zu Hause in Berlin, züchtete sie und hat sie mittlerweile wieder in ihre ursprüngliche Heimat zurückgeführt.

Das SEA LIFE® Berlin versucht, mit diesem Projekt der Natur zurück zu geben, was ihr einst durch Menschenhand genommen wurde. Die übrigen Elritzen verbleiben hierfür im SEA LIFE® Berlin, um auch in Zukunft zum Artenerhalt beizutragen.

 

Junge Umweltschützer

 Auch das AquaDom & SEA LIFE Berlin setzt sich dafür ein, Kinder für den Schutz der Meere und der Natur zu begeistern. Dafür wurde das Projekt „Junge Umweltschützer“ ins Leben gerufen. Wir ermöglichen den Kindern hinter die Kulissen zu schauen und zu verstehen, warum Arten- & Umweltschutz so wichtig ist. Sie dürfen unseren Aquaristen aber nicht nur über die Schulter gucken, sondern aktiv bei Schutzprojekten helfen und live dabei sein, wenn z.B. unsere Elritzen in die Natur ausgewildert werden.

 

Europäische Sumpfschildkröte – kurz: Emy

In Deutschland existiert nur eine heimische Schildkrötenart – die Europäische Sumpfschildkröte. Durch die Veränderungen in der Natur ist der Lebensraum dieser Reptilien jedoch zusehends gefährdet. SEA LIFE setzt sich darum gemeinsam mit dem NABU für die vom Aussterben bedrohten Tiere ein, damit sie nicht aus der Landschaft und dem Bewusstsein der Menschen verschwinden. Zahlreiche Jungtiere befinden sich in der Obhut der Aquarien, um schnellstmöglich ausgewildert zu werden. In der freien Natur können die Tiere möglicherweise bis zu 100 Jahre alt werden.