Zum Hauptinhalt springen

Elritze

Elritzen Gründling Schneider

Nachzuchtprojekt Elritze

Das Nachzuchtprojekt für Elritzen geht in eine neue Runde. Die Aquaristen des SEA LIFE München haben Elritzen in einem Zufluss des Starnberger Sees gefangen.

Ziel war es, sie so lange groß zu ziehen bis sie geschlechtsreif sind. Jetzt ist es endlich so weit. Einige der adulten Tiere wurden nun in die Quarantäne in ein Nachzuchtbecken umgesetzt.

Um herauszufinden, welcher Boden von den Elritzen zur Eiablage bevorzugt wird, wird hier ein kleines Experiment gestartet. Drei Schalen mit verschiedenem Inhalt.

Große Steine, kleine Steine und feinerer Kiesel – wo legen die Elritzen wohl ihre Eier ab? Sobald die Aquaristen das wissen, können sie mit der Nachzucht der Tiere starten.

 

Die Elritze ist vom Aussterben bedroht. Aus diesem Grund züchtet das SEA LIFE München die Tiere nach und setzt sie als Erwachsene wieder in den Zuflüssen des Starnberger Sees aus.

So kann vielleicht irgendwann wieder eine natürliche Population im Starnberger See geschaffen werden.

Elritze1 (1)

Schon gewusst?

  • Elritzen werden auch zur Überwachung der Trinkwasserqualität eingesetzt, da sie bei Verschmutzung Verhaltensänderungen zeigen.
  • Zur Laichzeit bekommen die Männchen eine rote Bauchunterseite.
  • Die Elritze war in Deutschland 2016 "Fisch des Jahres"