Zum Hauptinhalt springen

Europäische Sumpfschildkröte

  • SEA LIFE Oberhausen, Welt der Otter

Über die Europäische Sumpfschildkröte

Die Europäische Sumpfschildkröte, auch bekannt als Emys orbicularis, ist die einzig heimische Schildkrötenart Deutschlands. Heute steht sie auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tieren. Das SEA LIFE Oberhausen engagiert sich für die Wiederansiedlung.

Lebensraum und Aussehen

Ein besonderes Erkennungsmerkmal der Emys orbicularis ist die im Vergleich zum Panzer relativ große Schwanzlänge. Die Europäische Sumpfschildkröte kann eine Panzerlänge von bis zu 20cm erreichen. Ein weiteres typisches Merkmal sind die gelbfarbenen Punkte auf ihrem Panzer und auf ihrer Haut. Am liebsten halten sich die Emys orbicularis in stillen bzw. langsam fliessenden Gewässern auf, da diese sich durch Sonnenstrahlen zügig erwärmen. Es ist wichtig, dass geeignete Eiablageplätze vorhanden sind, da sich die Tiere sonst nicht fortpflanzen können. Den Winterschlaf verbringt die Europäische Sumpfschildkröte im Wasser, unter einer vorhandenen Eisschicht. Es handelt sich dabei eher um eine Winterruhe. Die Emys atmen weiter, ihr Herz schlägt langsamer und sie bewegen sich minimal. 

Was fressen Europäische Sumpfschildkröten?

Auf der Speisekarte der Europäischen Sumpfschildkröte stehen viele Gerichte. Sie fressen vorwiegend Kaulquappen, Amphibienlarven und kleine Fische. Auch Pflanzen werden teilweise gefressen. Grundsätzlich fressen sie das, was ihnen die Natur gerade hergibt. Jedoch müssen sie ihre Nahrung im Wasser zu sich nehmen, da die Emys außerhalb des Wassers nicht schlucken können. 

Zu den natürlichen Feinden der Europäischen Sumpfschildkröte gehören Vögel, Mader, Waschbären, Wildschweine und die Menschen. Im Mittelalter hat der massenhafte Fang der Emys dazu geführt, dass sie heute vom Aussterben bedroht sind.