Zum Hauptinhalt springen

Seesterne

Schon gewusst?

  • Einige Seesterne können ihren Magen nach außen auf ihre Beute stülpen. So verdauen die Tiere ihre Nahrung außerhalb ihres Körpers. Wenn die Beute vorverdaut ist, zieht der Seestern den Magen mit Nahrungsbrei wieder ins Innere zurück. 
  • Seesterne haben statt Augen Lichtsinneszellen an den Enden ihrer fünf Arme. So können sie Lichtunterschiede wahrnehmen.
  • Anders als viele denken, ist nicht jede Art Seestern fünfarmig: Einige haben deutlich mehr Arme und andere sehen eher wie eine Kugel oder ein Seeigel aus.
Seesterne FB